Diäten im Test

Diäten im Test – von Schlank im Schlaf zu Weight Watchers und 10 Weeks BodyChange – der Vergleich zeigt, welche Diät sich tatsächlich eignet. Täglich stoßen wir auf unendlich viele verschiedene Diäten, Ernährungskonzepte, neue Wirkstoffe in Form von Tabletten und Pulvern und auf Experten, die angeblich das Non Plus Ultra Produkt zur Gewichtsreduktion erfunden haben. Doch welche Diät hilft tatsächlich?

Hier eine kleine Übersicht der bekanntesten Diäten im Test:

Diäten im Test – Teil 1:

Schlank im Schlaf von Dr. Pape

Ein Frühstück nach dem Schlank im Schlaf Prinzip

Beim Schlank im Schlaf Frühstück kann man auch beherzt zur Marmelade greifen

Eines der bekanntesten Diät-Konzepte der letzten Jahre kommt vom Internisten Dr. Detlef Pape und trägt den Namen „Schlank im Schlaf“. Das Prinzip der Schlank im Schlaf Diät von Pape baut auf Insulin-Trennkost auf. Morgens darf man uneingeschränkt Kohlenhydrate essen, bis man satt ist. Man sollte hier aber auf größere Mengen Eiweiß verzichten. Erlaubt sind zum Beispiel Brot, Brötchen, Knäckebrot u.ä., Müsli mit Obst, Butter, Margarine, Marmelade, Honig, Nougataufstrich, Kaffee, Tee mit Sahne, Fruchtsaft, Sojamilch. Mittags sind alle eiweiß- und kohlehydrathaltigen Lebensmittel sowie alle Getränke und eine Nascherei zum Nachtisch erlaubt. Abends darf man dann nur noch eiweißhaltige Lebensmittel, z. B. Fisch, Fleisch, Gemüse, Eier, Quark, Naturjoghurt, Salate (nicht erlaubt ist Mais, gekochte Möhren und Hülsenfrüchte) zu sich nehmen.

Zwischendurch sollte NICHTS gegessen werden. Wichtig ist, dass zwischen den 3 Mahlzeiten jeweils 5 Stunden Pause liegen. Trinken darf man zwischendurch Wasser, ungesüßten Tee oder Kaffee.

Bei dieser Methode kann man sich richtig Satt essen und hat nicht das Gefühl, eine Diät zu machen. Obwohl viele „Dr. Pape – Jünger“ mehr essen als vorher, verlieren sie trotzdem langfristig Gewicht. Der Nachteil allerdings, die erhöhte Eiweißaufnahme kann am Anfang der Ernährungs-Umstellung Probleme machen. Aber nach ein paar Wochen normalisiert sich der Körper wieder.

Diäten im Test – Teil 2:

Das Weight Watchers Konzept

Eine der bekanntesten Diäten ist das Weight Watchers Konzept. Bei WW wird jedes Lebensmittel in Punkten bewertet. Lebensmittel mit vielen Kalorien haben auch viele Punkte. Gesunde Lebensmittel mit niedriger Kalorienzahl haben somit wenig Punkte. Der Abnehmwillige bekommt auf Grund seiner Größe, seines Gewichts und seiner Lebensumstände eine gewisse Punktzahl, und darf diese dann nicht überschreiten. Ein Hauptbestandteil dieses Konzepts ist die Gruppenmotivation. Einmal wöchentlich treffen sich die Teilnehmer und werden gemeinsam gewogen und beraten.

Weight Watchers ist ein gutes und gesundes Konzept, aber auch sehr teuer – gerade die Gruppentreffen sind sehr Kostenintensiv.

Welche Diäten im Test gut abscheiden, hängt in der Regel vom Erfolg ab. Allerdings sollte man stets eine Gesunde Variante zum Abnehmen wählen. Eine Diät, die eine schnelle Gewichtsreduzierung verspricht, mag im ersten Augenblick gut klingen, doch wie langfristig ist der Erfolg? Eine Diät wie Schlank im Schlaf, die die Pfunde nach und nach schmelzen lässt, ist in vielen Fällen empfehlenswerter, da sie nachhaltiger ist.

Weitere Diäten im Test

Erdbeer Diät – schlank mit Erdbeerpflanzen
Mittelmeerdiät – Ernährung am Beispiel Kreta