Erdbeerpflanzen

Ein Tabubruch: während die meisten Diät-Konzepte Zwischenmahlzeiten von der Liste streichen, ein berühmtes Beispiel ist die Schlank im Schlaf Methode von Dr. Pape, macht die Erdbeer Diät das „Sündigen“ zwischendurch zur Pflicht! Ein besonderer Genuss wird es dann, wenn die leckeren Früchte aus dem eigenen Garten stammen, doch eine Investition in gesunde Erdbeerpflanzen für den Garten lohnt sich, wie weiter unten ersichtlich wird, nicht nur für diejenigen, die abnehmen möchten.

Die Erdbeer Diät im Test

Der Star der Erdbeer Diät, wie könnte es anders sein, ist die kleine rote Frucht der Erdbeerpflanze. Fettarmes Essen und Produkte, die sich gut mit Erdbeerpflanzen kombinieren lassen, bilden das Fundament: selbstgemachte Smoothies, Obstsalat oder auch Vollkornbrötchen mit Magerquark und frischen Erdbeeren als Topping. Zusätzlich sind während der Erdbeer Diät pro Tag 2 Zwischenmahlzeiten mit mindestens 200 g Erdbeeren eingeplant. Wie bei den meisten Diäten, muss auch hier ausreichend viel getrunken werden. Am besten eignet sich stilles Wasser und ungesüßter Tee – dazu weiter unten mehr.

Die Kraft der Erdbeere:

Erdbeer Diät

Die süße Frucht der Erdbeer Diät

  • Erdbeeren steigern die körperliche und geistige Fitness
  • Sie befreien die Darmwege und senken den Cholesterinspiegel
  • Sie wirken entwässernd und schwemmen Harnsäure aus dem Körper
  • Die Erdbeer Diät kann einen gestörten Säure-Basen-Haushalt regulieren
  • Die Frucht kurbelt den Stoffwechsel an und kann das Bindegewebe gestärken
  • Erdbeeren machen Zellen widerstandsfähiger und sind gut bei Rheuma und Gicht
  • Erdbeeren halten die Blutgefäße elastisch und sind wichtig für den Kreislauf und das Herz

Was kann die Erdbeer Diät wirklich?

Je nachdem wie lange und gewissenhaft die Erdbeer Diät verfolgt wird, verspricht sie einen Gewichtsverlust von bis zu 5 kg in einer Woche. Das Problem an der gesund klingenden Diät: die Kalorienmenge. Mit ca. 1200 kcal pro Tag liegt der „vorgeschriebene“ Wert der Erdbeer Diät weit unter dem benötigten Grundumsatz eines Erwachsenen, wodurch der Blutzuckerspiegel absinken kann. Dies führt in den meisten Fällen dazu, dass der Körper auf Sparflamme läuft. Man fühlt sich schnell ausgepowert und hungrig. Wer die Erdbeer Diät trotzdem ausprobieren möchte, denn immerhin sind Erdbeeren ohne Zweifel gesund, kann eine Kur absolvieren, die 2-3 Tage währt.

Neben der Ernährungsumstellung sollte auch die Bewegung im Fokus stehen: Ausdauertraining wie Joggen und Schwimmen eignet sich bekannterweise am besten. In Kombination mit Krafttraining ist vor allem Aquajogging zu empfehlen. Wer während der Erdbeer Diät seine Muskulatur stärken möchte, ist mit dem Kettlebell Training oder dem Core Training gut beraten.

Da die Frucht der Erdbeerpflanze entwässernd wirkt, muss während der Diät viel Flüssigkeit zu sich genommen werden. Empfohlen werden ca. 2 l am Tag, jedoch sollte dieser Wert individuell angepasst werden. Wer beispielsweise an einer Herzmuskelschwäche leidet, sollte keine 2 l täglich trinken.

Diäten, die Sie auch interessieren könnten:

Max Planck Diät

Die Logi Methode

7 Tage Körner Kur nach Dr. Ritter

Kohlsuppendiät – schlank mit Weißkohl

So bleiben Erdbeeren frisch

Erdbeerpflanzen

Früchte eigener Erdbeerpflanzen weisen weniger Wasser und eine stärkere Süße auf

Greifen Sie bei der Erdbeer Diät möglichst zu einheimischen Beeren. Dank kürzerer Transportwege zum Verkauf können sie länger am Strauch reifen. Dadurch schmecken sie aromatischer und sind reicher an Vitaminen.

Selbst erntefrische Erdbeeren sollten nicht länger als 2 Tage im Kühlschrank lagern. Am besten locker geschichtet in einer Porzellanschüssel und abgedeckt mit Frischhaltefolie. Vor dem Verzehr erst bei Zimmertemperatur „aufwärmen“ lassen, damit die Beeren ihr volles Aroma entwickeln können. Die Früchte erst kurz vor dem Verarbeiten lauwarm abbrausen und danach den Blütenkelch entfernen.

Erdbeerpflanzen Pflege

Wer nicht alle zwei Tage neue Erdbeeren kaufen möchte, kann sich auch eigene Erdbeerpflanzen anlegen. Dabei muss man beachten, dass die Erdbeere eine Pflanze ist, die ganzjährig betreut werden muss. Zum Anpflanzen kann man entweder kleine Erdbeerpflanzen oder Samen im Baumarkt kaufen, die dann zwischen Juli und August in ein frisch umgegrabenes Beet eingepflanzt werden sollten. Besonders schön blühen die Erdbeeren, wenn man die Erdbeerpflanzen in sogenannte Erddämme aus verrottetem Kompost und feinem Gehölz setzt. Das verhindert auch, dass sich Wurzelfäule bilden kann, wodurch die Erdbeerpflanzen absterben würden. Zum Schutz der Erdbeeren sollte man die Erddämme mit einer schwarzen Folie abdecken. Die Pflanzen benötigen dann regelmäßig Dünger und mindestens alle zwei Tage ausgiebig Wasser, um gut wachsen zu können. Anders als gekaufte Erdbeeren, besitzen selbst angebaute Erdbeeren weniger Wasser, eine natürliche Süße und eignen sich perfekt für die Erdbeer Diät.