Wer auf einen gesunden Lifestyle Wert legt oder aus gesundheitlichen Gründen legen muss, wird mit dem Gedanken „Ich sollte mehr Sport machen!“ vertraut sein. Wer kann, integriert einzelne Bewegungseinheiten wie Joggen oder Radfahren in den Berufsalltag, aber nicht immer ist das ohne weiteres möglich. In einer Großstadt bietet es sich beispielsweise nicht auf allen Strecken an, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren, und in der dunklen Jahreszeit kann die sommerliche Joggingrunde nach Feierabend plötzlich ungemütlich werden. Und dann gibt es natürlich noch das Wetter und den inneren Schweinehund, die widrige Umstände für das Fitnessprogramm für sich reklamieren. Plötzlich gibt es dann ganz viele andere Sachen, die unbedingt gleich und auf der Stelle getan werden müssen!

Mit dem Fitnessstudio Check der Fitness auf die Sprünge helfen

Der eigenen Unlust ist mit geduldiger Ansprache und der Einsicht, dass das individuelle Wohlbefinden eng mit der körperlichen Fitness verknüpft ist, beizukommen. Und was die äußeren Umstände betrifft, bieten Großstädte mit einem großen Angebot an Fitnessstudios und Fitnesskonzepten Abhilfe: in einem Fitnessstudio kannst Du bei Wind und Wetter nach Lust und Laune trainieren. In einigen Studios sogar rund um die Uhr. Welches Fitnesskonzept für Dich das richtige ist, hängt davon ab, was Du Dir vom Training versprichst. Steht Dir nach einem langen Arbeitstag der Sinn nach einer Kombination aus Fitness und Wellness? Möchtest Du eher Kraft aufbauen oder Muskeln definieren? Hast Du körperliche Beschwerden und möchtest daher Deine körperliche Fitness steigern? Ein Fitnessstudio Check hilft bei der Wahl des Fitness-Studios weiter. Ich habe mir in Frankfurt a. M. drei unterschiedliche Fitnessstudio-Modelle ausgesucht und stelle sie Euch hier kurz vor. Warum gerade Frankfurt? Weil Städte wie Hamburg, München und Berlin schon genügend Aufmerksamkeit bekommen und vor der Kulisse der Hochfinanz schnell vergessen wird, dass Frankfurt a. M. auch noch andere Facetten hat. Los geht’s! Hier sind drei interessante Anbieter in der Mainmetropole:

Körper, Geist und Seele in Einklang bringen

Fitness und Wellness: Fitnessstudios mit angegliedertem Wellnessbereich sind die Luxusvariante unter den Sportstudios. Wenn Du Dir im stressigen Berufsalltag etwas Gutes gönnen möchtest, ist ein Fitnessstudio wie das MeridianSpa im Skyline Plaza das richtige für Dich. Bei diesem Fitnesskonzept hast Du mit einer Mitgliedschaft alle Vorzüge des klassischen, ambitionierten Kraft-, Ausdauer- und Gerätetraining an hochmodernen Trainingsmaschinen, einer Vielzahl an Kursen wie Hatha Yoga, Pilates oder Feldenkrais und einem exklusiven Wellnessbereich mit verschiedenen Saunen, Whirlpools und Kneipp-Becken. Die Kombination aus Fitness und Wellness mit Blick auf die Frankfurter Skyline ist wohltuend für Körper, Geist und Seele – und das MeridianSpa eine wohltuende Oase in der Finanzmetropole.

Wer möchte, kann sich von einem Personal Trainer ein individuelles Trainingsprogramm zusammenstellen. Er oder sie unterstützt Dich auch in Gesundheits- und Ernährungsfragen und motiviert Dich, auch dann engagiert Trainingsziele zu verfolgen, wenn Du gerne andere Sachen tun würdest!

In der Muckibude an der Performance arbeiten

Die Muckibude: Fitnessketten wie McFit bieten Ausdauertraining, Gerätetraining, freie Gewichte, Cyberobics und Specials wie Box Workout oder Shape It. In Frankfurt gibt es drei McFit-Studios, die rund um die Uhr geöffnet sind. In diesen Fitnessstudios kannst Du für einen vergleichsweise geringen Monatsbetrag Körperkraft aufbauen, Ausdauer trainieren, Deine Beweglichkeit verbessern oder Deinen Körper in Form bringen. Wenn Dir viel an Deiner Performance gelegen ist, sind Discounter-Sportstudios wie diese für Dich das passende Format.

Die Tester der Stiftung Warentest kommen allerdings bei einem Fitnessstudio Check zu dem Schluss, Discounter-Studios seien technisch gut ausgestattet, aber bei der persönlichen Betreuung weit weniger gut aufgestellt. Wenn Du beim Training schon fortgeschritten bist und Dich mit den Geräten und den Trainingseinheiten auskennst, fällt dieser Umstand nicht zwingend ins Gewicht. Fehlt dieses Vorwissen, schleichen sich beim Training ohne qualifiziertes Betreuungspersonal leicht Fehler ein. Diese können im schlimmsten Fall zu körperlichen Beschwerden führen. Und die solltest Du auf jeden Fall vermeiden!

Gesundheitsorientiert die Rückenmuskulatur stärken

Kieser Training: beim Kieser Training dreht sich alles um ein gesundheitsorientiertes Krafttraining und einen gesunden Rücken. In Frankfurt kannst Du in drei Kieser-Studios etwas für Deine Rückenmuskulator tun. Das Fitnesskonzept ist perfekt, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist und Du zum Beispiel unter Rücken- oder Nackenbeschwerden leidest, weil Du Deine Arbeit hauptsächlich im Sitzen verrichtest. Es eignet sich aber auch hervorragend präventiv gegen Überlastungen der Wirbelsäule und der Bandscheiben.

Beim Kieser Training wird Deine Rückenmuskulatur an spezialisierten Therapiemaschinen gezielt gestärkt oder aufgebaut. Dazu wird eingangs mit einer computergestützten Rückenanalyse Dein therapeutischer Bedarf bestimmt. Um Fehlhaltungen zu vermeiden, wird nach jedem 20. Training eine obligatorische Trainingskontrolle durchgeführt. Für Frauen bieten die Studios ein Osteoporoseprogramm und ein Beckenbodenprogramm an. Stiftung Warentest lobt besonders die Präsenz von qualifiziertem Personal während des Gerätetrainings und bewertet die Studios mit der Topbewertung „gut“.

Das richtige Studio für die eigene Fitness finden

Wenn Du Dir auch nach dem Fitnessstudio Check noch unsicher bist, welches Fitnesskonzept für Dich das passende ist oder ob ein Fitnessstudio überhaupt für Dich in Frage kommt, kannst Du zum Reinschnuppern erstmal Probetage oder Tageskarten nutzen. Dann bekommst Du einen ersten Eindruck, was Dich erwartet und kannst entscheiden, ob Du dabeibleibst oder Dir noch ein anderes Studio anschaust. Ganz wichtig: Dein Fitnessprogramm sollte Dir auch Spaß machen. Schau Dir lieber zu viele als zu wenige Studios an. Wenn das Trainingsangebot nicht ideal ist oder Dir die Location nicht gefällt, macht es nur wenig Sinn, einen Mitgliedsvertrag zu unterschreiben. Nur Hartgesottene bleiben in diesem Fall am Ball. Viele andere finden sich dagegen über kurz oder lang in Gesellschaft des inneren Schweinehunds auf dem heimischen Sofa wieder! Fit wird man dort eher nicht!

TIPP: Bevor Du einen Vertrag mit einem Fitnessstudio unterschreibst, solltest Du unbedingt die Klauseln zur Kündigung und anderes Kleingedrucktes genau lesen!