Lebensmittel ohne Kohlenhydrate - Spargel

Lebensmittel ohne Kohlenhydrate, Mittelpunkt unzähliger Low-Carb-Devisen und Auslöser hitziger Debatten. Wie wichtig sind die Energielieferanten für eine ausgewogene und gesunde Ernährung? Ist ein konsequenter Verzicht auf Kohlenhydrate die ultimative Lösung für Gewichtsprobleme? Fakt ist, dass zahlreiche Diät-Konzepte wie Schlank im Schlaf von Dr. Detlef Pape oder die Logi Methode kohlenhydratarme Kost ins Visier nehmen. Fakt ist jedoch auch, dass Lebensmittel ohne Kohlenhydrate kaum zu finden sind.

Lebensmittel ohne Kohlenhydrate – ja oder nein?

Lebensmittel ohne Kohlenhydrate

Die Avocado gehört ohne Zweifel zur Top 10 der Lebensmittel ohne Kohlenhydrate

Wer abnehmen möchte, sollte bekanntlich weniger Kohlenhydrate essen. Diese Einstellung untermauert nicht zuletzt die breite Vielfalt der Diät Rezepte ohne Kohlenhydrate. Aber was sind diese angeblichen Dickmacher eigentlich? Sollte man wirklich auf Lebensmittel ohne Kohlenhydrate setzen?

Kohlenhydrate, die auch Saccharide genannt werden, sind neben Fetten und Eiweißen die wichtigsten Nährstoffe des Menschen und essentielle Energielieferanten für den Organismus. Es sollten also nicht nur Lebensmittel ohne Kohlenhydrate konsumiert werden. Gebildet werden Saccharide durch die Photosynthese aus aus Kohlenstoff, Wasser und Sauerstoff.

Kohlenhydrate lassen sich unterteilen in:

  1. Einfachzucker (Monosacchaide)
    • Glucose (Traubenzucker) – in Gemüse und Obst enthalten
    • Fructose (Fruchtzucker) – in Obst und Honig enthalten
    • Galactose (Schleimzucker) – in Milch enthalten
  2. Doppelzucker (Disaccharide)
    • Saccharose (Zucker) – enthalten in Zuckerrübe, Zuckerrohr, Haushaltszucker, Kandis
    • Maltose (Malzzucker) – enthalten in Gerste, Bier und Malzextrakt
    • Lactose (Milchzucker) – enthalten in Milch und Milchprodukten
  3. Vielfachzucker (Polysaccharide)
    • Stärke – enthalten in Getreide, Kartoffeln und Hülsenfrüchten
    • Glykogen – enthalten in Leber und Muskeln
    • Cellulose – in allen Pflanzen enthalten

Kohlenhydrate: Energie für Muskel- und Gehirnzellen

Getreide - KohlenhydrateIm Körper werden die Kohlenhydrate in Glucose umgewandelt. Sie ist ein sehr wichtiger Kohlenhydratbaustein für den Energiehaushalt des Körpers. Glucose gewährleistet eine akute Energieversorgung des Körpers. Besonder die Gehirnzellen sind auf den Energielieferanten angewiesen. Jede Körperzelle kann Glucose durch die Zellmembran aufnehmen und wieder abgeben.

Die Konzentration der Glucose im Blut wird als Blutzuckerspiegel bezeichnet. Ist dieser niedrig, löst er ein Hungergefühl aus. Nimmt man mehr Kohlenhydrate zu sich als man verbraucht, wandelt der Körper diese in Fett um. Lebensmittel, die einen besonders hohen Kohlenhydrat-Anteil haben, sind unter anderem verschiedene Getreidesorten, die zu Lebens- mitteln verarbeitet werden. Dazu gehören: Reis, Weizen, Mais, Hirse, Roggen und Hafer.